Startseite | Fairer Kaffee | Links | Hilfreiche Links | Impressum/Disclaimer

Kurzführer

Begrüßung

Liebe Besucher unserer Kirche!

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Wir möchten Sie einladen, Platz zu nehmen und den Raum auf sich wirken zu lassen. Durch die warmen Farben werden Sie sich schnell in unserem Gotteshaus heimisch fühlen. Die Dingen um Sie herum haben vieles zu erhzählen.
Die Farben, die Sie sehen, sind nicht nur ein dekorativer Anstrich, sondern haben eine Botschaft.
So weist das Gelb im Chorgewölbe auf das göttliche Licht hin. "Gott ist Licht und in ihm ist keine Finsternis" (1. Joh. 1,5). Das Gelb ist auch die Farbe des Heiligen GEsites. Er lässt uns ein Licht aufgehen, dass Gott uns Menschen liebt und allen ein erfülltes Leben ermöglichen möchte.
Ist es Ihnen schon aufgefallen? Auf vielen mittelalterlichen Bildern werden gewisse Menschen mit einem Heiligenschein dargestellt. Auch dort will und das Goldgelb bezeugen: Diesen Menschen hat der Heilige Geist die Augen geöffnet. Sie wissen nun, Gott liebt diese Welt. Gott ist den Menschen, Tieren und Pflanzen freundlich gesonnen.
Von dem gelben Hintergund heben sich deutlich die in Rot gehaltenen Sehnen ab. Die vornehme Farbe Rot war bei den Königen schon immer ein Zeichen der Macht. Hier will das Rot die Allmacht Gottes erkündigen, die wie diesem Gewölbe der ganzen Welt die Struktur gibt. Diese Aussage ist jedoch leich mißverständlich. Immer sollten wir im Blick haben, dass auch das Blut Christi rot ist. Das heisst, die Allmacht ist also nicht die Willkürmacht eines Tyrannen. Gott leidet am Kreuz die Schmerzen seinens Sohnes mit. Am Kreuz wird deutlich, dass Gott nicht reinschlägt, um die Mörder seines Sohnes zu beseitigen. Hier am Kreuz wird sichtbar, dass Gott nicht an unsere Vernichtung, sondern an unserem Gesinnungswandel interessiert ist. Er will nicht durch Gewalt und Utnerdrückung in unserer Welt Ordnung schaffen. Er möchte, dass wir mit ihm am Leid der Welt mitleiden und dadurch uns änder. Wir werden dann Menchen sein, die Leid und Ungerechtigkeit aus ihrer Umgebung verbannen.
Wie wir dies können, will uns das Blau erkennen lassen. Das Blau ist die Farbe der Luft und des Wassers. Wir sind ständig auf beides angewiesen, um leben zu können. Daran will uns dieses Blau erinnern, wenn es sich als Christusfarbe zu erkennen gibt. Wie Wasser und Luft, sagt es, brauchen wir Christus. Darum sind alle Dinge in unserer Kirche blau, die etwas mit dem Leben und mit Christus zu tun haben.
So ist mit den drei Grundfarben, den Farben des Regenbogens die Trinität (=Dreieinigkeit) Gottes im Chorraum gegenwärtig.

Richten Sie einen Blick nun auf das Sakramentshäuschen, das sie vorne links im Chorraum finden