Startseite | Fairer Kaffee | Links | Hilfreiche Links | Impressum/Disclaimer

Grabplatten

Grabmal Otto von Glügelau

Inschrift: (Anno DNI) MCCCXVII.Q.OTTO.COMES.DE.FLVGELAV.IN.DIE.BRIGIDE.VIRG. (Im Jahre 1317. Otto Graf von Flügelau am Tag der Jungfrau Brigitte.)

Links unter der Marienstatue befindet sich der Gedenkstein für den Graf Otto von Flügelau. Er gilt als einer der Stifter dieser Kirche. Er ist 1317 gestorben. die fünft Bronzetafeln geben die Daten von Vikaren und Kaplern (=Sptialpfarrer) an. Kelch und Hostie sind immer ein Hinweis, dass hier ein Geistlicher begraben wurde. Diese Geistlichen haben hier zwischen 1438 und 1645 als Krankenpfleger gedient.
Unsere Kriche war nämlich lange Zeit eine Krankenhauskirche. Sie gehörte zu dem Krankenpflegeorden "Zum Heiligen Geist". Spuren dieses Ordens lassen sich noch heute in vielen alten Reichsstädten finden. Glaube und Werk, Wortverkündigung und soziales Engagement gehören so an dieser Kirche seit alters her zusammen.
Der Grundstein zu dieser Kirche wurde 1281 gelegt. Der Tag der Einweihung ist uns nicht bekannt. Wir wissen nur, dass der Altar am 1.3.1308 zu Ehren des Heiligen Geistes und der Apostel Johannes und Batholomäus geweiht wurde.

Zum Schlusswort