Startseite | Fairer Kaffee | Links | Hilfreiche Links | Impressum/Disclaimer

Kirchengemeinde Bettenfeld

Zur Kirchengemeinde Bettenfeld gehören rund 240 Gemeindeglieder, die in den Orten Bettenfeld, Herrnwinden und Reusch wohnen. Bettenfeld liegt etwa sechs Kilometer westlich von Rothenburg im schönen Schandtaubertal, das von Gästen und Einheimischen gerne zu Wanderungen aufgesucht wird. Schon von weitem sichtbar ist die weiß gestrichene Bettenfelder St. Wendelin-Kirche mit ihrem 30 m hohen massiven Wehrturm. Wann die erste Kirche in Bettenfeld gebaut wurde, ist ungewiss. Ein frommer Einsiedler soll vor vielen hundert Jahren an dem Platz der heutigen Kirche eine kleine Kapelle erbaut haben. Aus dem 13. Jahrhundert jedenfalls stammen die ältesten Teile der St. Wendelin-Kirche: die Umfassungsmauer, das romanische Kreuzrippengewölbe im Chorraum, die Sakristei und der Altar. An der West- und der Nordseite des Kircheninnenraumes gibt es bemalte Holzemporen aus dem frühen 17. Jahrhundert. Nach der von Rothenburg aus eingeführten Reformation wurde Bettenfeld 1564 evangelische Pfarrei. 1991 wurde die Kirche innen renoviert. 1977 bekam der Friedhof vor der Kirche eine Auszeichnung als einer der schönsten Friedhöfe im Altlandkreis.